Dirigent Michael Stegmaier übergibt an Alfred Sutter

Zum Frühjahrskonzert hatte der Musikverein am 17. März in die Gemeindehalle eingeladen.

Geprägt war die Veranstaltung von der Verabschiedung des Dirigenten Michael Stegmaier.

Elf Jahre hatte die musikalische Leitung des Musikvereins Schechingen in seinen Händen gelegen, nun reichte er den Taktstock weiter an seinen Nachfolger Alfred Sutter.

Nachdem Musikvereins-Vorstand Christoph Heinrich die Gäste begrüßt hatte, eröffnete die aktive Kapelle den Konzertabend mit dem Soundtrack der preisgekrönten Fantasy-Serie „Game of Thrones”, arrangiert von Frank Bernaerts. Mit dem Stück „The Rise of the Blackjack” von Gerald Oswald wurde musikalisch die spannende Geschichte des Piratenschiffes „Blackjack” erzählt. Nach der Filmmusik „Selections from Moana” arrangiert von Jay Bocook folgte die Komposition „In 80 Tagen um die Welt” von Otto M. Schwarz. Als nächstes spielte die Kapelle den Hymnus „Kein schöner Land” von Kurt Gäble, basierend auf dem gleichnamigen Volkslied.

Anschließend ehrte Kreisverbandsdirigent Matthias Weller für zehn Jahre aktives Musizieren Laura Esswein und Maren Klotzbücher. Schon seit 20 Jahren sind Barbara Geiger und Sebastian Geiger im Verein aktiv. Die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief erhielten Robert Lackner und Hans Schmid, die dem Verein seit nunmehr einem halben Jahrhundert aktiv die Treue halten.

Dann nahm das Jugendensemble des MV Schechingen auf der Bühne Platz. Mit den modernen Stücken „Viva la Vida” der Band „Coldplay” und „Show me how you Burlesque” der Popsängerin Christina Aguilera stellte die junge Truppe ihr Können eindrucksvoll unter Beweis. Dafür gab es vom Schechinger Publikum tosenden Applaus.
Danach ging es weiter mit dem Konzertprogramm der aktiven Kapelle. Das Soul-Medley „A tribute to Amy Winehouse” arrangiert von Peter Kleine Schaars, ist eine Hommage an die Sängerin mit der einzigartigen Soul-Stimme. Es folgte ein weiteres Medley, „Red Hot ChiliPeppers” arrangiert von Richard Johnson, das aus den bekanntesten Songs der amerikanischen Rockband besteht. Den musikalischen Schlusspunkt setzte das Stück „Cups (When I’m gone)” von Anna Kendrick, Arrangement Johnnie Vinson, aus dem Musikfilm „Pitch Perfect”.

Dann stand alles im Zeichen des Abschied nehmens. Für die Aktiven bedankte sich der Vorsitzende Christoph Heinrich bei Dirigent Michael Stegmaier für dessen geleistete Arbeit, die vielen schönen Stunden, die unvergesslichen Auftritte und Konzerte und vor allem für das unermüdliches Streben nach dem perfekten Klang. Das Schechinger Publikum würdigte das Engagement von Michael Stegmaier mit großem Beifall im Stehen.

Als Überraschung bekam er eine Partitur für das Musikstück „Farewell Michi” überreicht, ein Konzertrückblick seiner Zeit beim MV Schechingen, von dem die Musikerinnen und Musikerdirigiert von Denise Maier auch gleich eine Kostprobe gaben.

Nach diesen emotionalen Momenten übernahm Alfred Sutter den Taktstock und das Orchester und stellte sich mit dem Marsch „AllgäuLand” von Kurt Gäble als neuer Dirigent beim MV Schechingen und dem Publikum vor.

Gmünder Tagespost - 22.03.2018

MV Schechingen

Der Musikverein Schechingen widmet sich der Pflege der traditionellen, konzertanten und modernen Blasmusik ebenso wie der musikalischen Früherziehung und der musikalischen Ausbildung Jugendlicher.

Wir sind ein innovatives Oberstufenorchester, das es versteht konzertante, moderne und volkstümliche Blasmusik miteinander zu verbinden.

Anmeldung Interner Bereich

Musikalischer Einblick